Kaffeehauskonzert im Forum der Vossbruchhalle

Bei einer Tasse Kaffee … Einladung ins „CGL Musikcafé“

Kaffee und Kuchen oder Musik zu Kaffee und Kuchen. Egal wie man es bezeichnen möchte, bei Ihrem ersten Kaffeehaus Konzert möchte die Chorgemeinschaft Lindlar ihre Besucher in einem neuen Format begrüßen. Angelehnt an die Sommerserenade, werden auch wieder junge Künstler ihr Können einem breiten Publikum darbieten können.

Dazu lädt die CGL ihre Freunde und Gönner zu ihrem 1. Kaffeehauskonzert am 2. Juli 2017 ins Forum der Vossbruchhalle ein. Die Besucher können sich zurücklehnen, entspannen und den musikalischen Klängen, bei Kaffee und Kuchen lauschen.

Die CGL präsentiert eine Melange beliebter Melodien und nimmt die Gäste mit auf die Reise in die Jahrhundertwende. Zu Gehör gebracht werden Arrangement von Operetten und Schlagern aus dieser Zeit sowie Klaviermusik aus verschieden Epochen. Mitwirkende sind das Quartett „Vis a vis“ und der junge Pianist Collin Alexander Pütz.

Alexander Wied wird für die musikalische Umrahmung des Nachmittags am Flügel sorgen.
Konzertbeginn ist 15:00 Uhr. Einlass ist bereits 14:30 Uhr und natürlich gibt es dann auch schon die Möglichkeit Kaffee und Kuchen zu genießen.

Der Kostenbeitrag beträgt 10,00 € inbegriffen ist eine Tasse Kaffee. Kuchen und Getränke können gekauft werden.

Eintrittskarten sind aus Platzgründen begrenzt und bei Spielwaren Pfeifer und den Mitglieder der CGL erhältlich.

Weitere Ausführung zum Kaffeehauskonzert finden Sie auch in unserem Pressebreich.

2018-08-20T16:54:08+00:00
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimme Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung . Einstellung Ok

Cookies von Drittanbietern.

Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.